Christinen – Eins der reinsten Mineralwässer Europas

Unterkategorien anzeigen

Im Einklang mit der Umwelt und unseren Ressourcen.

Das Unternehmen Gehring-Bunte praktiziert aus voller Überzeugung und mit aller Konsequenz einen aktiven Ressourcenschutz. Unsere Mineralwasservorkommen werden nicht ausgebeutet, sondern im Einklang mit der Natur behutsam genutzt. Deshalb wird zum Beispiel nur knapp die Hälfte der behördlich genehmigten Wassermenge gefördert. Die Qualität unserer Produkte steht bei all unserem Handeln an oberster Stelle. Diese Nachhaltigkeits-Philosophie leben wir nicht nur, wir lassen sie uns auch zertifizieren:

Teutoburger Mineralbrunnen (Bielefeld):

IFS, Version 6:

Der IFS Food-Standard ist ein von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannter Standard für die Auditierung von Lebensmittelherstellern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Lebensmittelsicherheit und der Qualität der Verfahren und Produkte. Dieser Standard gilt für die Verarbeiter von Lebensmitteln ebenso wie für Unternehmen, in denen unverpackte Lebensmittel verpackt werden.

Zertifikat anzeigen: deutsche Version

Zertifikat anzeigen: englische Version

DIN EN ISO 14001:

Ist ein Umweltmanagementsystem, mit dem der Umweltschutz systematisch im Management verankert wird. Somit müssen bei allen täglichen Aufgaben und firmenpolitischen Entscheidungen die Umweltaspekte berücksichtigt werden. Durch die ISO 14001 kann ein Unternehmen nachweisen, dass es umweltgerecht arbeitet.

Zertifikat anzeigen

Bio-Zertifizierung gemäß Verordnung (EG) Nr. 834/2007:

Die „Verordnung (EG) Nr. 834/2007 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen“ (Europäische Öko-Verordnung oder EG-Öko-Verordnung) definiert, wie landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel, die als Öko-Produkte gekennzeichnet sind, erzeugt bzw. hergestellt werden müssen.

Zertifikat: Teutoburger Mineralbrunnen   Zertifikat: Gehring-Bunte

Bio-Mineralwasser-Zertifizierung gemäß privatrechtlicher Bio-Mineralwasser- Richtlinie:

Das Qualitätssiegel wird im Namen der Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. verliehen und umfasst Kriterien, die von einem Kreis unabhängiger Fachleute erarbeitet wurden. Die Kriterien basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und betreffen folgende Bereiche: Nachhaltigkeit / Naturbelassenheit / Mikrobiologie / Chemie / gute, gesunde Lebensmittel / transparente Informationen.

Zertifikat Bio-Mineralwasser anzeigen

Zertifikat Bio-Süßgetränke anzeigen

BCS Inspektionsbericht

Das BCS Logo ist ein für den Verbraucher erkennbares Merkmal, das für die ökologische Qualität der zertifizierten Produkte steht. Die BCS Öko-Garantie GmbH ist eine der ersten privaten Kontrollstellen zur Durchführung der EG-Bio-Verordnung in Deutschland. Langjährige Erfahrungen und eigenes Mitgestalten auf allen Ebenen des Öko-Landbaus bilden das verlässliche Fundament von BCS. Der Auditbericht für die zertifizierten Bio-Mineralwasser Produkte von Christinen steht hier zum Download bereit.  

Inspektionsbericht anzeigen

DIN EN ISO 50001:

Deutschland hat das Ziel, seinen Primärenergieverbrauch bis 2020 um 20% und bis 2050 um 50% gegenüber 2008 zu senken. Auch das Unternehmen Gehring-Bunte möchte zu diesem Ziel seinen aktiven Beitrag leisten. Als Basis dafür hat das Unternehmen DIN EN ISO 50001 eingeführt, ein systematisches Energiemanagement System. Dieses beinhaltet die Erfassung von Energieflüssen (Energiequellen, Energieeinsatz, Energieverbraucher) und die Bewertung der Energieeffizienz für den gesamten Energieverbrauch (z.B. bedeutsame Anlagen / Einrichtungen und Prozessen / Tätigkeiten in der Produktion). Das Ziel ist es aus den Ergebnissen (technische) Maßnahmen zu entwickeln, die die Energieeffizienz nachhaltig verbessern – auch unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte - und ungenutzte Energieeffizienzpotentiale erschließen.

Die Effizienzsteigerung in der Energienutzung hilft Energiekosten und den Ausstoß von Treibhausgasen (beispielsweise von CO2-Emissionen) sowie andere Umweltauswirkungen von Energieverbräuchen zu reduzieren. Ein systematisches Energiemanagementsystem ist damit auch ein wesentlicher Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und steht somit im Einklang zu der Christinen-Unternehmensphilosophie.

Zertifikat anzeigen

Hagalis Kristallanalyse

Kristallanalyse nach Hagalis

Zertifikat anzeigen

 

 

Fläming Quellen (Wiesenburg):

IFS, Version 6:

Der IFS Food-Standard ist ein von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannter Standard für die Auditierung von Lebensmittelherstellern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Lebensmittelsicherheit und der Qualität der Verfahren und Produkte. Dieser Standard gilt für die Verarbeiter von Lebensmitteln ebenso wie für Unternehmen, in denen unverpackte Lebensmittel verpackt werden.

Zertifikat anzeigen: deutsche Version

Zertifikat anzeigen: englische Version

DIN ISO 9001:

Die ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest, die von Unternehmen umzusetzen sind, um die Kundenanforderungen sowie weitere Anforderungen an die Produkt- bzw. Dienstleistungsqualität zu erfüllen.

Zertifikat anzeigen: deutsche Version

Zertifikat anzeigen: englische Version

DIN EN ISO 14001:

Ist ein Umweltmanagementsystem, mit dem der Umweltschutz systematisch im Management verankert wird. Somit müssen bei allen täglichen Aufgaben und firmenpolitischen Entscheidungen die Umweltaspekte berücksichtigt werden. Durch die ISO 14001 kann ein Unternehmen nachweisen, dass es umweltgerecht arbeitet.

Zertifikat anzeigen: deutsche Version

Zertifikat anzeigen: englische Version

BS OHSAS 18001:

BS OHSAS 18001 ist ein internationaler Standard zur Bewertung und Zertifizierung eines Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS) und Gesundheitsmanagements. Mit dem Zertifikat werden die internen Unternehmensabläufe durchleuchtet und in diesem Rahmen überprüft, ob die Prozesse dem internationalen Standard für Arbeits- und Gesundheitsschutz entsprechen.

Mit dieser Zertifizierung des Arbeitsschutzmanagementsystems nach OHSAS 18001 zeigt das Unternehmen, dass es die Anforderungen des Standards erfüllt und ein effektives Arbeitsschutzmanagement lebt.

Zertifikat anzeigen: deutsche Version

Zertifikat anzeigen: englische Version

Bio-Zertifizierung gemäß Verordnung (EG) Nr. 834/2007:

Die „Verordnung (EG) Nr. 834/2007 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen“ (Europäische Öko-Verordnung oder EG-Öko-Verordnung) definiert, wie landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel, die als Öko-Produkte gekennzeichnet sind, erzeugt bzw. hergestellt werden müssen.

Zertifikat anzeigen

Bio-Mineralwasser-Zertifizierung gemäß privatrechtlicher Bio-Mineralwasser- Richtlinie:

Das Qualitätssiegel wird im Namen der Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. verliehen und umfasst Kriterien, die von einem Kreis unabhängiger Fachleute erarbeitet wurden. Die Kriterien basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und betreffen folgende Bereiche: Nachhaltigkeit / Naturbelassenheit / Mikrobiologie / Chemie / gute, gesunde Lebensmittel / transparente Informationen.

Zertifikat anzeigen

 

 

BCS Inspektionsbericht

Das BCS Logo ist ein für den Verbraucher erkennbares Merkmal, das für die ökologische Qualität der zertifizierten Produkte steht. Die BCS Öko-Garantie GmbH ist eine der ersten privaten Kontrollstellen zur Durchführung der EG-Bio-Verordnung in Deutschland. Langjährige Erfahrungen und eigenes Mitgestalten auf allen Ebenen des Öko-Landbaus bilden das verlässliche Fundament von BCS. Der Auditbericht für die zertifizierten Bio-Mineralwasser Produkte von Christinen steht hier zum Download bereit.  

Zertifikat anzeigen

SMETA („Ethik-Audit“):

SMETA steht für „Sedex Members' Ethical Trade Audit“ und ist ein weltweit anerkanntes soziales Auditformat, das von der Sedex Associate Auditor Group entwickelt wurde. Sie hilft Organisationen, Risiken zu minimieren, indem Transparenz in der gesamten Supply Chain gefördert wird. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem ethisch korrekten Umgang mit Geschäftspartnern und Mitarbeitern.

DIN EN ISO 50001:

Deutschland hat das Ziel, seinen Primärenergieverbrauch bis 2020 um 20% und bis 2050 um 50% gegenüber 2008 zu senken. Auch das Unternehmen Gehring-Bunte möchte zu diesem Ziel seinen aktiven Beitrag leisten. Als Basis dafür hat das Unternehmen DIN EN ISO 50001 eingeführt, ein systematisches Energiemanagement System. Dieses beinhaltet die Erfassung von Energieflüssen (Energiequellen, Energieeinsatz, Energieverbraucher) und die Bewertung der Energieeffizienz für den gesamten Energieverbrauch (z.B. bedeutsame Anlagen / Einrichtungen und Prozessen / Tätigkeiten in der Produktion). Das Ziel ist es aus den Ergebnissen (technische) Maßnahmen zu entwickeln, die die Energieeffizienz nachhaltig verbessern – auch unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte - und ungenutzte Energieeffizienzpotentiale erschließen.

Die Effizienzsteigerung in der Energienutzung hilft Energiekosten und den Ausstoß von Treibhausgasen (beispielsweise von CO2-Emissionen) sowie andere Umweltauswirkungen von Energieverbräuchen zu reduzieren. Ein systematisches Energiemanagementsystem ist damit auch ein wesentlicher Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und steht somit im Einklang zu der Christinen-Unternehmensphilosophie.

Zertifikat anzeigen

Hagalis Kristallanalyse

Kristallanalyse nach Hagalis

Zertifikat anzeigen

Video überspringen